Termine Ökumene in Urdenbach 2020

logo

„Was bedeuten Zahlen in den Religionen und in der Philosophie?“

Aller guten Dinge sind drei – aber warum eigentlich? Machen wir uns auf einer theologisch-philosophischen „Route 66“ auf eine Reise durch die Geheimnisse
der Zahlensymbolik!

Referent: Pfr. i.R. Hans-Werner Völker, Urdenbach
Zeit: Dienstag, 25.02.2020, 19 – 21 Uhr
Ort: Gemeindezentrum Heilig-Geist-Kirche, Südallee 98

Voranküngigungen

„Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage (KJClT=
Mormonen)“ – wer ist diese Kirche neben anderen Kirchen?“

Referenten: Benedikt Görts (KJClT) und Pfr. Andrew Schäfer (EKiR)
Zeit: Dienstag, 10.03.2020, 19 – 21 Uhr
Ort: Gemeindezentrum Heilig-Geist-Kirche, Südallee 98

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…“ – ein Rückblick auf 50 Jahre Gespräche und Bibelarbeiten des Ökumenischen Gesprächskreises im Gemeindezentrum Südallee

Zeit: Dienstag, 24.03.2020, 19 Uhr
Ort: Gemeindezentrum Heilig-Geist-Kirche, Südallee 98

„Heilung und Heil in den Texten des Theologen und Psychotherapeuten Eugen Drewermann“

Referent: Wilhelm Barth
Zeit: Dienstag, 28.04.2020, 19 – 21 Uhr
Ort: Gemeindehaus Angerstr. 77

Konzert des Priamos-Ensemble in der Dorfkirche Urdenbach

Konzert des Priamos-Ensemble in der Dorfkirche Urdenbach

Wir laden ein zum Konzert des Priamos-Ensembles!

Ort: Dorfkirche Urdenbach

Datum: Freitag, 21.02.2020

Uhrzeit: 19.30 Uhr

Eintritt frei

Das Priamos-Ensemble wird uns mit Triosonaten am Hof Augusts des Starken von Zelenka, Heinichen, Quantz u.a. erfreuen.

Barocker Glanz in Dresden

Triosonaten am Hof Augusts des Starken von Zelenka, Heinichen, Quantz u.a.

Priamos-Ensemble

  • Peter Wuttke und Andrea Vilz, Barockoboe
  • Inga Maria Klaucke, Barockfagott
  • Siegrun Stephan, Cembalo

Unter der Herrschaft Augusts des Starken entwickelte sich Dresden im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts zu einer der führenden Metropolen Europas. Er versammelte die führenden Künstler verschiedenster Disziplinen an seinem Hofe. Unter anderem Komponisten wie Jan Dismas Zelenka, die es wiederum schätzten, für die ausgezeichneten Solisten der Dresdener Hofkapelle komponieren zu können. An diesen Glanz erinnert das Programm mit einigen der spannendsten Triosonaten für zwei Oboen, Fagott und Basso Continuo.

Priamos Ensemble

Dies Ensemble wurde vom Oboisten Peter Wuttke mit dem Ziel gegründet, ‚verborgene Schätze’ der Kammermusikliteratur mit Oboe zu finden, zu edieren und auf den Instrumenten der jeweiligen Entstehungszeit zur Wiederaufführung zu bringen. Die Besetzung reicht dabei von der intimen Besetzung mit Oboe und Orgel über Trios und Quartette für Oboe und Streicher und das klassische Bläserquintett bis zur großen Harmoniebesetzung mit 8 bis 10 Bläsern.

Peter Wuttke

Geboren 1969 in Essen, studierte moderne Oboe bei Pierre W. Feit in Essen, Klaus Becker, Hannover und Christian Schneider in Köln. Anschliessend studierte er Barockoboe bei Martin Stadler an der Akademie für alte Musik Bremen und Ku Ebbinge am Königlichen Konservatorium in Den Haag.
Er ist Solooboist der ‚Chursächsischen Philharmonie’, Mitglied der ‚Wiener Akademie’ und des ‚Ensemble 1704’ (Prag) und gastiert bei vielen Orchestern der ‚alten Musik-Szene’ wie der ‚Akademie für alte Musik Berlin’, der Salzburger Hofmusik, ‚La Stagione’ Frankfurt und dem ‚Neuen Orchester’ Köln. Dabei arbeitet er mit Dirigenten wie Martin Haselböck, Frieder Bernius, Christoph Spering, Hermann Max und Trevor Pinnock zusammen.

Neben seiner Arbeit als Oboist erarbeitet er quellenkritische Ausgaben unbekannter Werke der Oboenliteratur für verschiedene Verlage und pflegt mit der Bibliographie ‚The Haynes Catalog“ als Online-Projekt (https://haynes-catalog.net) das Standardwerk für Literatur mit Oboe bis 1800.

Orgelmusik am Sonntag

Prof. Martin Schmeding aus Leipzig gestaltet die nächste Orgelmusik am Sonntag, den 2. Februar um 15 Uhr.

20 Jahre „Orgelmusik am Sonntag“ in der Ev. Kirche Düsseldorf-Urdenbach

Mit Beginn des 2. Millennium von Kantor Jörg-Steffen Wickleder initiiert und anfänglich einige Jahre auch von ihm allein gestaltet, begeht diese Konzertreihe nun ihr 20jähriges Bestehen.

Immer am 1. Sonntag im Monat (außer Oktober) kann man Orgelmusik zur Erbauung in allen Stilrichtungen, bevorzugt Musik von Barock bis Frühromantik, an der 2013 von Orgelbaumeister Hubert Fasen rekonstruierten Orgel von Johann Wilhelm Schöler aus dem Jahr 1754 in der von 1688-1694 erbauten Barockkirche hören.

Die erste „Orgelmusik am Sonntag“ in diesem Jubiläumsjahr wird von dem genialen Organisten, Prof. Martin Schmeding aus Leipzig am kommenden Sonntag, den 2. Februar, gestaltet. Beginn wie immer um 15 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird herzlich um eine Kllekte für die Arbeit des Fördervereines „Schöler-Orgel und Kirchenmusik“ e.V. gebeten.

Abendmusik in der Epiphaniaszeit – fällt wegen Krankheit aus

Samstag, 25. Januar – 18 Uhr Ev. Kirche Urdenbach

„Du Morgenstern, du Licht vom Licht“
Nachweihnachtliche Vocal- und Instrumentalmusik


Evangelischer Kirchenchor Urdenbach, Leitung: Jörg-Steffen Wickleder (Orgel)


Blockflötenensemble „Rondo Flautino“ aus Hilden, Leitung: Friedhelm Haverkamp


Evangelische Kirche Urdenbach, Urdenbacher Dorfstraße 15, Urdenbach


Eintritt frei, Kollekte am Ausgang ca. 60 Minuten

Ausstellungsbesuch 04.02.2020

Ausstellungsbesuch 04.02.2020:

Edvard Munch

Treffpunkt: S-Bahnhof Benrath, 10:00 Uhr

Die Frauen des Dienstag-Morgen-Treffs machen sich am 04.02.2020 gemeinsam auf den Weg zur Ausstellung der Werke von Edvard Munch, die zur Zeit im K20 in Düsseldorf zu sehen ist.

Jede Interessierte ist herzlich willkommen mitzukommen!!!

Bitte bringen Sie eventuell vorhandene Monatskarten/Artcards o.ä. mit. Vor Ort wird die jeweils kostengünstigste Fahrkosten-/Eintritts-Variante genutzt. Maximale Kosten: €17,25 (bei vollem Eintritt und 4er Ticket A).

Urdenbacher Vesper nach der Iona-Liturgie

Urdenbacher Vesper nach der Iona-Liturgie - Iona, Schottland
Iona, Schottland (if)

Am Sonntag, dem 19.01.2020 findet die nächste Urdenbacher Vesper nach der Iona-Liturgie in der Heilig-Geist-Kirche statt. Sie beginnt um 17:00 Uhr.

Musikalisch wird sie vom Duo „vocdun“ aus Bonn und Ulrike von Weiß gestaltet mit Gesang, Keyboard und Drehleier. Aufgeführt wird Musik aus Schottland u.a. von Loreena McKennitt und Lieder mit schottisch-gälischem Gesang. „Skellig“, eines der Lieder, handelt vom Mönch Columban, der von Irland über Iona bis nach Italien reist, um in Bobbio ein Kloster zu gründen.

Und beim letzten Lied können die Besucher gälisch mitsingen!
Prädikantin Margarete Preis wird die Liturgie gestalten.

Vor einigen Jahren sind mehrere Gemeindemitglieder sogar mit einer Segelyacht nach Iona um sich dort die Abtei anzuschauen.

Spendenaufruf für das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge

Spendensammlung für das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge

Spendenaufruf für das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge

Seit über 30 Jahren betreut das PSZ Düsseldorf Menschen, die durch Kriege, Flucht und Folter schwere Traumatisierungen davongetragen haben. Für die Menschen, die bei uns Hilfe suchen, sind wir oft die letzte
Anlaufstelle. Weil unsere Arbeit nicht sicher finanziert ist, steht diese Versorgung nun aber vor dem Aus.

Die Spenden sind in den letzten zwei Jahren dramatisch zurückgegangen und eine dauerhafte, sichere Finanzierung ist nicht in Sicht. Fast alle Stellen unserer Mitarbeiter*innen sind befristete Projektstellen, und die Geldgeber finanzieren meist nur 70 – 80 % der Kosten – der Rest muss mit Eigenmitteln, also z.B. Spenden selbst finanziert werden – und diese fehlen ja gerade. Gleichzeitig steigt aktuell der Bedarf der Geflüchteten, die schwere Gewalt erfahren haben und in NRW Schutz suchen. Daher bitten wir Sie um Unterstützung.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer PSZ Spendenaufruf.

Sing, Sing, All Earth

Sonntagnachmittag, 5. Januar 2020

Sing, Sing, All Earth

Es ist kurz vor 17.00 Uhr und die Heilig-Geist-Kirche in Urdenbach ist gut gefüllt. Nur noch vereinzelt stehen für Nachzügler Sitzplätze zur Verfügung.

Eingeladen hat die Evangelische Kirchengemeinde Urdenbach zum Konzert mit Weihnachtlicher Musik aus dem alten England.

Die Folklore Band Morris Open begeistert mit ihrer vielfältigen Musik alle Besucher der Heilig-Geist-Kirche.

Sing, Sing, All Earth - Morris Open - Heilig-Geist-Kirche Urdenbach

Nach lang andauerndem Applaus und 2 Zugaben bedankt sich Christiane Köckler-Beuser im Namen des Presbyteriums bei den drei Musikern Ulrike von Weiß, Claus von Weiß und Matthias Höhn.

Wer mehr über die vielseitigen Musiker erfahren möchte, ist herzlich eingeladen die Webseite von Morris Open zu besuchen. Konzerttermine, Hörproben und vieles mehr sind dort zu finden.

Presbyteriumswahl 2020

In der Ev. Gemeinde Urdenbach findet am 01.03.2020 keine Presbyteriumswahl statt.

Hintergrund dafür ist, dass sich für 10 zu besetzende Stellen im Presbyterium genau 10 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl gestellt haben.

Auf begründeten Antrag hat der Kreissynodalvorstand entschieden, dass die Wahl in der Ev. Kirchengemeinde Urdenbach am 01. März 2020 nicht stattfindet.

Die folgenden 10 Kandidatinnen und Kandidaten gelten gemäß der Entscheidung des Kreissynodalvorstandes vom 25.11.2019 als gewählt:

(Presbyterinnen/Presbyter = Vorschlagsliste 1)

  • Arnold, Hans Joachim
  • Kawasch, Gabriele
  • Dr. Kluin, Jörg-Eden
  • Köckler-Beuser, Christiane
  • Dr. Kuhnert, Oliver
  • Ludewig, Barbara
  • Preis, Margarete
  • Sonner, Gabi
  • Thul, Hans-Albert
  • Vinke, Brigitte

(beruflich Mitarbeitende = Vorschlagsliste 2):

  • Wickleder, Jörg-Steffen

Da nicht mehr beruflich Mitarbeitende vorgeschlagen wurden, als Stellen zu besetzen sind, gilt der Vorgeschlagene als gewählt (§5 Absatz 1 MWG).

Das Wahlergebnis wird ab dem 9. Dezember 2019 in den Schaukästen der Evangelischen Kirche Urdenbach und der Heilig-Geist-Kirche sowie auf der Homepage bekannt gegeben.